Das Wichtigste zuerst:  ‚‚Der Patient steht im Mittelpunkt meiner Arbeit!“

In meiner Ordination in Feldkirchen biete ich Ihnen das gesamte Spektrum an Leistungen und Untersuchungen der Inneren Medizin.

Mein Angebot umfasst rasche Termine für Operationsvorbereitungen, Abklärungen bei Herzbeschwerden, Vorsorgeuntersuchungen, Unterstützung bei akuten und chronischen Erkrankungen – und vieles mehr…

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Durchführung von Magen- und Darmspiegelungen. Diese Untersuchungen geschehen sanft und schmerzfrei. Auf Wunsch erhält der Patient zu Beginn ein Medikament über eine Vene, damit er für die Dauer der Endoskopie schlafen kann. So kann ich Ihnen völlige Entspannung und Schmerzfreiheit ermöglichen.

Einen wesentlichen Teil stellt die „Vorsorge-Koloskopie“ (= Darmspiegelung) ab dem 50. Lebensjahr dar, zur frühzeitigen Erkennung von gut- oder bösartigen Gewächsen im Dickdarm.

Dr. Holger Werner - Ordination Villach

Ich biete Ihnen als Wahlarzt gegenüber Kassenärzten eine Reihe an Vorteilen die sich für Sie lohnen:

  • Flexible Ordinationszeiten
  • Kurze Wartezeiten
  • Genügend Zeit um auf Sie als Patient einzugehen
  • Genaue Untersuchungen mit eingehender Befundbesprechungen

Mein Leistungen

Koloskopie

Die Dickdarmspiegelung (Coloskopie) ist eine wichtige Untersuchung – einerseits zur Vorsorge von Dickdarmkrebs, andererseits zur Abklärung von unklaren Bauchschmerzen und Gewichtsverlust oder Blutungen im Bereich des Darmes. Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko für das Auftreten eines Coloncarcinoms.
Deshalb ist eine Vorsorgeuntersuchung mittels Spiegelung des Darmes von großer Bedeutung und sollte unbedingt durchgeführt werden.

Gastroskopie

Bei unklaren Bauchbeschwerden ist eine weiterführende Gastroskopie erforderlich. Diese dient zur Feststellung von Entzündungen oder Geschwüren im Magen, die man von außen mittels Ultraschall nicht diagnostizieren kann. Auch ein Tumor kann unter Umständen hinter den Beschwerden stecken.
Weiters dient diese Untersuchung zur Abklärung von Sodbrennen oder Schluckbeschwerden.

Elektrokardiagramm EKG

Das Elektrokardiogramm (EKG) ist mittlerweile eine Standardmethode zur Abklärung von Herzrhythmusstörungen (Vorhofflimmern oder Flattern, Extraschläge des Herzens etc.) Weiters können auch Verdickungen des Herzmuskels sowie alte und frische Infarkte diagnostiziert werden.

Die Untersuchung kann rasch durchgeführt werden und hilft bei der Abklärung von unklaren Brustschmerzen.

Ergometrie

Die Fahrrad-Ergometrie ist eine bewährte Methode um eine Erkrankung des Herzens festzustellen (Verkalkung der Herzkranzgefäße, koronare Herzkrankheit, Rhythmusstörungen,…). Bei der Untersuchung muss der Patient am Fahrradergometer unter standardisierten Bedingungen belastet werden.

Parallel dazu wird ein EKG abgeleitet. Treten während der Belastung spezifische Beschwerden auf oder sind entsprechende EKG-Veränderungen darstellbar, so sollte eine weiterführende Abklärung erfolgen – in den meisten Fällen eine Herzkatheter-Untersuchung oder ein Computer-Tomogramm des Herzens.

Gesundenuntersuchung

Einmal im Jahr hat jeder Versicherte (ab dem 18. Lebensjahr) das Recht auf eine Gesundenuntersuchung. Eine genaue Abklärung und Untersuchung des Patienten (inklusive Labortest und Erhebung des Impfstatus) und einiges mehr gehören zum Paket der Vorsorge.

Lungenfunktionsdiagnostik

Mit Hilfe der Lungenfunktionsdiagnostik können Funktionsstörungen der Lunge früh erkannt werden. Durch diese schmerzfreie Untersuchung werden rasch etwaige Erkrankungen und Störungen der Lunge festgestellt.

Ultraschall Schilddrüse und Gefäße

Schilddrüsenerkrankungen sind in unseren Breiten sehr häufig.
Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung kann man Knoten oder Zysten, bzw. weitere Veränderungen der Schilddrüse einfach erkennen und diagnostizieren.

Ultraschall der Oberbauchorgane

Der Bauch-Ultraschall ist eine vollkommen ungefährliche und nicht invasive Untersuchung ohne Strahlenbelastung (wie zum Beispiel bei der Computertomographie), wo die Bauchorgane sowie umliegenden Strukturen beurteilt werden können. So können z.B. Tumore verschiedenster Organe, Leberzirrhose, Gallensteine, freie Flüssigkeit, Gefäßveränderungen (Aneurysmen etc.) oder Zysten diagnostiziert werden.

Herzultraschall

Mittels der Echokardiographie, wie diese Methode zur Abklärung des Herzens auch genannt wird, gelingt der Einblick in das Herz.
Erkrankungen des Herzmuskels, der Herzklappen und vor allem auch Wandbewegungsstörungen des Herzens zur Diagnosestellung eines Infarkts sind bei dieser Untersuchung nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten.

OP Tauglichkeit

Um gesundheitliche Risiken vor Operationen zu erkennen oder einzuschätzen wird eine internistische OP Tauglichkeit vor dem Eingriff gefordet.

Meine Aufgabe als Internist ist es, mögliche Risiken zu minimieren, diese dem Narkosearzt mitzuteilen und noch vor der Operation Dinge zu korrigieren, die nicht in Ordnung sind (z.B. zu hoher Blutzucker, zu hoher Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, Schilddrüsenfunktionsstörungen etc.).

Bei einer OP Tauglichkeit werden Blutwerte bestimmt, ein EKG angefertigt und ein internistischer Status erhoben. Weitere Untersuchungen können je nach Art der Operation und je nach bestehenden Erkrankungen nötig sein.

Chronische Darmerkrankungen

Chronische Entzündungen im Darm sind für die Betroffenen mit immer wiederkehrenden Beschwerden im Verdauungstrakt verbunden. Die wichtigsten Vertreter sind Morbus Crohn (MC) und Colitis ulcerosa (CU). Beide Erkrankungen betreffen Teile des Verdauungstrakts. Viele Symptome und Veränderungen sind bei beiden Krankheit sehr ähnlich.

Im Krankheitsverlauf wechseln sich Erkrankungsschübe mit beschwerdefreien Phasen ab. Durchfall und Bauchschmerzen sind die charakteristischen Symptome, aber auch außerhalb des Darms können Krankheitsanzeichen auftreten.